Kirchengemeinde St. Johannis Verden
Kirchengemeinde St. Johannis Verden

Flüchtlingshilfe

 

"Wenn bei dir ein Fremder in deinem Land lebt,

sollt ihr ihn nicht unterdrücken.

Der Fremde, der sich bei euch aufhält,

soll euch wie ein Einheimischer gelten

und du sollst ihn lieben wie dich selbst;

denn ihr seid selbst Fremde in Ägypten gewesen."

 

                                                                      Lev 19, 13-14

Deutschunterricht im Staki

3x in der Woche gibt´s Unterstützung für Geflüchtete

Seit Anfang April sind viele Geflüchtete aus Dauelsen umgezogen und wohnen nun in der direkten Nachbarschaft des Stadtkirchenzentrums. In dem ehemaligen Gebäude der Stadtwerke wurden sie untergebracht, was in der Betreuung einige Veränderungen begründete.

Freiwillige ehemaligen Lehrerinnen erteilen nun montags, mittwochs und freitags in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr im Saal des Stadtkirchen-zentrums Sprachunterricht.

Die Ehrenamtlichen freuen sich darüber, dass das Angebot so gut angenommen wird. Auch die spontane und unkomplizierte Unterstützung durch die St. Johannisgemeinde war sehr willkommen. Durch die Möglichkeit vor Ort Hilfe anzubieten, ist diese für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fußläufig zu erreichen.

Appell der Stadt zur Mithilfe

Ab sofort ist es möglich, als Verein, Organisation oder Einrichtung neue Ehrenamtliche für die Flüchtlingsarbeit über FreiNet und das Portal der ZeitSpende zu gewinnen. Dazu ist es nötig, Gesuche für Ihr Engagement-Angebot zu erstellen. Ich möchte Ihnen auf diesem Wege einen kurzen Leitfaden zusenden. Für Rückfragen und/oder eine persönliche Einführung stehen Herr Pielsch (0152 09555876) und ich selbstverständlich weiterhin zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Online-Netzwerk durch Ihre Gesuche "mit Leben füllen" und auf Ihren Internetseiten für Freiwillige zugänglich machen.

 

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

 

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Birte Ruprecht

 

Stadt Verden (Aller)

Koordinierungsstelle Inklusion, Integration und Prävention
Außenstelle Holzmarkt 15
27283 Verden (Aller)

 

Tel:       04231-12 452

Fax:      04231-129 452

E-Mail: birte.ruprecht@verden.de

www.verden.de

Verden gemeinsam in der Flüchtlingshilfe


Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Verden heißen Flüchtlinge willkommen.
In der Stadt haben sich Nachbarschafts- und Unterstützerkreise gebildet, die den Flüchtlingen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Viele Institutionen und Initiativen engagieren sich. Die Palette an Hilfsmöglichkeiten in Verden ist vielfältig.
Sie möchten sich engagieren?
oder
Sie möchten mit einer Sachspende unterstützen?
Mit Hilfe der Ehrenamtssuche finden Sie ein passendes Angebot oder erfahren wo welche Sachspende benötigt wird.

 

Hier: Suchportal


Onlineregistrierung für ehrenamtliche Flüchtlingshelferinnen und -helfer.
Die Koordinierungsstelle Verden bietet in Kooperation mit der ZeitSpende –Freiwilligenagentur Verden ein Formular an, über das Interessierte sich für ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe eintragen können. Die Daten der Ehrenamtlichen und der Institutionen werden zentral von der Freiwilligenagentur verwaltet und miteinander abgeglichen. Sie werden dann von der Freiwilligenagentur über passende Tätigkeitsfelder informiert, in Absprache mit Ihnen werden die Kontaktdaten zwischen Ihnen und den Kooperationspartner ausgetauscht.

 

Hier: Onlineregistrierung

Spendenkonto in Verden

Eine gute Möglichkeit der Hilfe ist immer eine Spende. Wir bieten Ihnen hier ein Spendenkonto an, das vom Kirchenkreis Verden speziell für die notwendigen Hilfen hier vor Ort eingerichtet wurde. So kann das Geld  dort eingesetzt werden, wo es am dringendsten gebraucht wird.

Kontoinhaber:                Kirchenamt Verden

IBAN:                            DE90 2915 2670 0010 0325 63

BIC:                              BRLADE21VER

Verwendungszweck:       Stichwort "Flüchtlinge" - Diakonisches Werk

Flüchtlinge im Landkreis Verden

Für die "Amtswege" werden Helfer benötigt - sogenannte Integrations- und Formularlotsen. Hier sollen Ehrenamtliche Flüchtlingsfamilien in ihrem Alltag unterstützen.

Demnächst sollen dafür an der Kreisvolkshochschule Kurse angeboten werden, in denen sich die Ehrenamtlichen qualifizieren können.

Hilfreich wären auch Menschen, die französische Sprachkenntnisse mitbringen, da vor allem Flüchtlinge aus Afrika oft eher Französisch als Englisch sprechen, was die Verständigung zusätzlich erschwert.

Für weitere Fragen steht

Ralf Vogt unter 04231 - 1 56 55

(Mitarbeieter des Landkreises, Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe im Fachdienst Jugend und Familie) zur Verfügung.

 

Sie haben eine Wohnung anzubieten?

Dann können Sie sich bei

Jana Feldbusch  unter 04231 - 1 54 43

(Mitarbeiterin des Landkreises) melden.

Wenn Sie von Seiten der Kirche Unterstützung wünschen, können Sie sich in Verden an die Gemeindebüros der einzelnen Kirchengemeinden wenden.

"Integrationslotsen Landkreis Verden e.V."

Die Integrationslotsen arbeiten ebenfalls ehrenamtlich mit Migranten. Sie begleiten diese zu Ärzten, bei Behördengängen, in schulischen Fragen (Vermittlung zwischen Eltern und Lehrern), unterstützen bei Problemen mit der deutschen Sprache oder bieten einfach Hilfe bei Alltagsproblemen.

 

Es gibt die Integrationslotsen schon länger; aber nun ist die Arbeit mit Flüchtlingen hinzugekommen. Hier treten Probleme in neuen Dimensionen auf, da viele Menschen - einzelne wie Familien -  verschiedenster Herkunft und Sprache unter einem Dach zusammenleben und vielfach auch untereinander Verständigungsprobleme auftreten.

 

Es werden durch den anhaltenden Flüchtlingsstrom mehr Lotsen/innen für die Team- und Dolmetscherarbeit benötigt.

 

Außer über Herrn Vogt vom Landkreis (Kontakt siehe oben), dem der Verein unterstellt ist, können Sie auch direkt Kontakt über die Vorsitzende des Vereins

Adalciza Helms, Mailadresse: andalusia_h@yahoo.de

aufnehmen.

Beratung für Migration und Flüchtlinge

In der Beratung für Migration und Flüchtlinge finden Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten Orientierungshilfen in einer neuen Umgebung, Unterstützung bei rechtlichen Fragen, Fragen der Sprachförderung sowie Unterstützung im Kontakt zu Kindergärten, Schulen, Ämtern u.a..

An die Beratungsstellen können sich ebenso Kirchengemeinden, Verbände oder Ehrenamtliche wenden, die Fragen zu den Themen Migration und Flucht haben.

 

Zu diesem Angebot der Caritas finden Sie unter dem folgenden Link weitere Informationen:

 

www.caritas-verden.de

 

Sie erreichen die Beratungsstelle unter der Telefonnr. 04231-934157,

Andreaswall11 in Verden.

 

"Flüchtlinge in Niedersachsen: Was kann ich tun? Tipps und Informationen für (ehrenamtliche) Begleiter/innen von Flüchtlingen"

In dieser Broschüre, die zusammen von der Caritas Niedersachsen, dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirchen Niedersachsen e.V. und dem Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover erstellt wurde, finden Sie viele allgemeine, aber auch sehr konkrete Hinweise und Möglichkeiten zur Flüchtlingshilfe.

 

Wenn Sie an diesem Heft Interesse haben, wenden Sie sich an das Diakonische Werk, Tel. 04231 - 800 430.

Aktuelles

Impressum

Herausgeber:

 

Pastor Marko Stenzel

Kirchenvorstand der

St. Johannisgemeinde

Hinter der Mauer 32

27283 Verden

Tel.:  04231-2612

Fax.: 04231-939507

KG.Johannis.Verden

@evlka.de

 

Bankverbindung:

IBAN: St. Johannis DE90291526700010032563

BIC: BRLADE21VER

 

Redaktion:

 

Frauke Snakker

Wilfried Snakker

Elke Puchter

 

Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung unserer Internetpräsenz haben, dann schreiben Sie uns. Wir freuen uns über Ihre Reaktionen und Meinungen. 

redaktion

@stjohannis.com



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchengemeinde St.Johannis